GUTES IN AUSSICHT!
ArrowArrow
ArrowArrow
PlayPause
Slider

Ausbildung zum Konstruktionsmechaniker/in

Fügen, trennen, umformen.

Als Konstruktionsmechaniker setzt du die Vorgaben deines Kunden eigenverantwortlich in einen Projekt- und Aufgabenplan um, wertest technische Unterlagen aus und erstellst Skizzen. Anhand dieser Skizzen/Zeichnungen stellst du ganz unterschiedliche Teile aus Aluminiumprofilen, Blechen und Rohren her. Dabei kennst du dich mit den unterschiedlichsten Metallbearbeitungsverfahren aus, trennst Aluminiumprofile und Bleche genau nach Maß, biegst Bleche und bringst Bohrungen an. Bei uns arbeitest du mit Stanzen, Metallsägen und Abkantvorrichtungen. Bei hohen Stückzahlen setzt du gerne auch mal computergesteuerte Maschinen ein. Oft erfordert deine Arbeit ein besonderes Maß an Präzision. Bei deiner Arbeit berücksichtigst du neben sicherheitstechnischen, terminlichen und betriebswirtschaftlichen auch gesundheitliche und ökologische Vorgaben.

Heavy Metal mit Mathe und Physik.

Als Konstruktionsmechaniker verfügst du über ein gutes räumliches Vorstellungsvermögen und logisches Denken, gute Kenntnisse in Mathematik und Physik können dir deinen Arbeitsalltag erleichtern. Denn schon anhand der technischen Zeichnungen solltest du erkennen, wie das fertige Bauteil aussehen soll, und wo vielleicht Probleme auftauchen können. Du wartest Betriebsmittel und entscheidest über die Auswahl und den Einsatz entsprechender Werkzeuge und Hilfsmittel.

Anforderungen

Geschicklichkeit und Auge-Hand-Koordination (z.B. beim Verschrauben und Nieten von Metallbauteilen oder Setzen von Schweißpunkten), Sorgfalt (z.B. beim Präzisionsschneiden von Blechen), Technisches Verständnis (z.B. beim Warten der Maschinen und Anlagen), Räumliches Vorstellungsvermögen (z.B. Herstellen von Werkstücken nach technischen Zeichnungen), Gute körperliche Konstitution und Schwindelfreiheit (z.B. Heben schwerer Bauteile oder Arbeiten auf Gerüsten und Kränen).

Schulfacher

Werken/Technik
z.B. für die Bedienung und den richtigen Einsatz von Fräs, Bohr- und Schneidemaschinen; Technisches Zeichnen

Mathematik
z.B. beim Berechnen von Längen, Flächen, Winkeln an Metallkonstruktionen

Physik
z.B. beim Einschätzen der Standfestigkeit von Konstruktionen

Englisch
z.B. beim Lesen von technischen Anleitungen und Serviceunterlagen

Ausbildung und Vergutung

Duale Ausbildung mit Zwischen- & Abschlussprüfung. Ausbildungsdauer: 3,5 Jahre.

Die Vergütung während der Ausbildung beträgt 400 - 600 € monatlich.

Gute und sehr gute Leistungen werden bei uns belohnt..

Nähere Informationen kannst du jederzeit per Mail bei uns abfordern - Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Schulabschluss

Rechtlich ist keine bestimmte Schulbildung vorgeschrieben. In der Praxis stellen wir überwiegend Auszubildende mit mittlerem und Hauptschulabschluss ein.